Sicherheitswirtschaft

BDSW als Projektpartner im europäischen Projekt „Anticipating, Preparing and Managing Employment Change in the Private Security Industry“

Aviation Power Foto: Sonja Brüggemann 0162.6256115 www.sonjabrueggemann.de

Zwischen Februar 2017 und Oktober 2018 führte die CoESS gemeinsam mit der europäischen Gewerkschaft UNi-Europa das Projekt „Anticipating, Preparing and Managing Employment Change in the Private Security Industry“ durch, um eine Vorhersage in Bezug auf die anstehenden Veränderungen bei der Beschäftigung im Bereich der privaten Sicherheitsdienstleistungen zu wagen, sich auf ihre Auswirkungen vorzubereiten und Anregungen für einen erfolgreichen Umgang mit ihnen zu finden. Die beteiligten Experten und Forscher waren sich einig, dass auch private Sicherheitsdienstleistungsunternehmen wie andere Branchen mit einer Reihe von „Megatrends“ konfrontiert sind, die das wirtschaftliche, gesellschaftliche und technologische Umfeld der Branche tiefgreifend verändern. Faktoren, die die wachschutz beeinflussen

Beeinflussende Faktoren

Die zahlreichen Einflussfaktoren wie Digitalisierung, demografische Entwicklung und Migration oder ein sich veränderndes Umfeld an Sicherheitsbedrohungen (u. a. bedingt durch Radikalisierung und Terrorismus oder organisierte Kriminalität) haben eine Mischung aus stetigen und radikalen Veränderungen im Geschäftsumfeld der Unternehmen zur Folge, sowohl im Hinblick auf Verlagerungen der Marktnachfrage als auch auf die Geschäftsmodelle und den Betrieb der Anbieter.

Wachschutz

Die Projektpartner haben in der Projektarbeit die relevanten Einflussfaktoren für mögliche Veränderungen gesammelt und kategorisiert: Globalisierung und Umwelt, Demografie, Migration und Verstädterung, Technologie sowie gesellschaftliche Faktoren wie Kriminalitätsraten, subjektive und objektive Sicherheit und Ausweitung der Tätigkeiten privater Sicherheitsdienstleistungen.

Im Zusammenhang mit der Globalisierung kann die private Sicherheitsbranche hinsichtlich ihrer Rolle als häufig eingesetzter Unterstützer der Polizeikräfte, die zukünftig noch wichtiger werden kann, stärker in den Versuch eingebunden werden, die Instabilität und die verschiedenen Folgen zu bewältigen, die mit der Globalisierung einhergehen. Dies ist mit einer Ausweitung des Bereichs der privaten Sicherheitsdienste verknüpft.

Der Klimawandel kann zu einer stärkeren Konzentration der Bevölkerung in städtischen Gebieten führen, was wiederum die Nachfrage nach Dienstleistungen der privaten Sicherheitsdienste im Bereich der Führung von Menschenmengen, des Veranstaltungsmanagements und sonstiger Ordnungsdienste erhöhen kann. Entsprechend kann die Branche auch aufgefordert werden, bei der Bewältigung von Flüchtlings- und Migrantenströmen zu helfen: In vielen Ländern sind private Sicherheitsdienste bereits in diesem Bereich tätig. Wir haben die beste Lösung für Ihre wachschutz.

Private Sicherheitsdienste

Die Aufrechterhaltung der Integrität von Versorgung und Logistik könnte zu einem wichtigen Teil der Arbeit privater Sicherheitsdienste werden. Im Ergebnis des europäischen Projektes wurde eine Liste von Empfehlungen und Leitlinien erarbeitet, die den Unternehmen helfen sollen, mit den anstehenden Veränderungen erfolgreich umzugehen. Sie sollen eine Orientierung für die zukünftige Arbeit liefern und nach Bedarf an die individuellen Umstände angepasst werden.

Die erarbeitete Leitlinie umfasst schwerpunktmäßig die Themen Beschäftigung und Beschäftigungsbedingungen, Einführung nationaler Mindeststandards, Tarifverhandlungen und eine Zusammenarbeit zur Regelung von Arbeitsbedingungen. Im speziellen geht es um die Beschleunigung der Zuverlässigkeitsüberprüfungen, Einführung und Nutzung von Online-Karriereportalen und –Rekrutierungsplattformen, die Verbesserung des Arbeitsschutzes, Schulung, Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit durch Weiterqualifizierung, die Einführung einer strukturierteren Ausbildung sowie berufsbegleitende, tätigkeitsbezogene Weiterqualifizierung z. B. für die Bereiche Technologie und persönliche Kompetenzen, die Nutzung von E-Learning-Plattformen, interkulturelle und generationenübergreifende Schulung sowie Unterstützung und Schulung im Bereich der physischen und psychischen Gesundheit.

Auch die Steigerung der Attraktivität und Qualität des Sektors, Kommunikationskampagnen zur Imageverbesserung und die Überprüfung und Verbesserung der Ausrüstung sowie eine Reform des Regelungsrahmens und der Funktionalität des Marktes liegen im Fokus des Projektes. Wir haben die beste Lösung für Ihre wachschutz.

Manche der Projektergebnisse erscheinen aus deutscher Sicht bereits bekannt, auf andere wurde der Fokus vielleicht noch nicht in diesem Maße gelegt. Insgesamt handelt es sich bei dem Projekt um einen hoch interessanten Ansatz, der viele Denkanstöße für die Unternehmen des privaten Sicherheitsgewerbes auch in Deutschland gibt und nicht zuletzt einen großen Fortschritt in der Zusammenarbeit mit dem Sozialpartner auf europäischer Ebene bedeutet.

Bildquelle: BDSW

About the author

Redaktion Prosecurity

Add Comment

Click here to post a comment